CHANGE MANAGEMENT | PRODUCT DEVELOPMENT

PROJEKTBERICHT ENSINGER GMBH:
OPTIMIERUNG DER STRUKTUREN DER GESCHÄFTSPROZESSE PRODUKTENTSTEHUNG UND QUALITÄTSMANAGEMENT BEI EINEM ZULIEFERER DER AUTOMOBILINDUSTRIE

HINTERGRUND

„Wenn wir in der ersten Liga der Automobilzulieferer mitspielen wollen, müssen wir unsere Strukturen und Verhalten grundlegend anpassen.”
Klaus Ensinger, Geschäftsführer

ZIELSETZUNG

1. Optimierung und Implementierung des Produktentstehungsprozesses
2. Modifikation und Stärkung des Qualitäts-Managementsystems
3. Erfolgreiche Auditierung in Anlehnung an die TS 16949 durch einen A-Kunden

ERGEBNISSE

Die Zielsetzung ist erreicht worden:

  • Das Audit durch den Kunden bestätigte die optimierten Strukturen, die Geschäftsbeziehung bleibt ungefährdet.
  • Die Produktentstehung folgt einem der TS 16949 entsprechenden Prozess, die Ergebnisse der Produktanläufe stellen die Kunden in allen Belangen zufrieden.
  • Das Qualitätsmanagement wurde modifiziert.
  • Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess ist optimiert und wird gelebt.
  • Six Sigma Elemente werden zusätzlich zur Problemlösung eingesetzt.
  • Der Herstellprozess ist effizient gestaltet und wird zukünftig prozessfähig abgesichert.

Die Implementierung der Prozesse hat bei den Mitarbeitern eine neue Einstellung zu den Erwartungen der Automobilindustrie bewirkt: Nun sind 95% Qualität nicht mehr genug. Die veränderte Einstellung, optimierte Prozesse und zusätzliche Methoden sichern stellen eine erfolgreiche Zukunft im Marktsegment Automotive.

„Wir haben unsere Prozesse grundlegend geändert und nach sechs Monaten schon viel Erfahrung damit gewonnen. Unsere Fähigkeit zu kontinuierlicher Verbesserung und unser Qualitätsbewusstsein sind enorm gestiegen. Damit sind wir hervorragend auf die Herausforderungen im Automobilgeschäft vorbereitet. Aus eigener Kraft hätten wir dies nicht bewältigen können.”
Klaus Ensinger, Geschäftsführer

ENSINGER GMBH, NUFRINGEN, DEUTSCHLAND

Die ENSINGER GmbH wurde 1966 gegründet und bietet in 15 Ländern Engineering und Fertigungskompetenz für Hochleistungskunststoffe an. 1.650 Mitarbeiter erreichen einen jährlichen Umsatz von ca. € 245 Mio. Die Abteilung Spritzguss erwirtschaftet mit 100 Mitarbeitern einen Anteil von ca. € 25 Mio. 40 Spritzgieß-Maschinen im Schließkraftbereich von 35 – 500 t fertigen für Automobilindustrie, Medizinaltechnik und Elektronikunternehmen Teile aus Hochleistungskunststoffen.

DIE HERAUSFORDERUNG

Historisch gewachsene Strukturen führten zu einer schleichenden Erosion der Beziehung zu einem A-Kunden vor allem in den Bereichen Produktentstehung und Qualitätsmanagement. Die Mitarbeiter der ENSINGER GmbH waren sich dessen nicht bewusst und nicht darauf vorbereitet, als dieser A-Kunde durch ein Audit
signifikante Defizite identifizierte und schnelle und nachhaltige Verbesserung verlangte.
Es war notwendig, optimierte Prozesse und Methoden zu installieren, um durch ein erfolgreiches Nachaudit die gute Geschäftsbeziehung wieder herzustellen. Noch wichtiger war es, die Mitarbeiter der Abteilung Spritzguss in den Veränderungsprozess aktiv mit einzubeziehen, um die Nachhaltigkeit der Optimierungen sicherzustellen.DAS ZIEL
Übergeordnetes Ziel war ein erfolgreiches Nachaudit. Dazu war es erforderlich

  • den Produktentstehungsprozess und die Serienübergabe
  • das Qualitäts-Management in Anlehnung an die TS 16949
  • die Strukturen für Kokontinuierliche Verbesserung

auf allen Hierarchieebenen zu optimieren und nachhaltig zu implementieren.
Zusätzlich waren das abteilungsübergreifende Managementsystem sowie die Schnittstellen zu internen und externen Dienstleistern an die neuen Strukturen anzupassen.

DAS VORGEHEN

Aus der Analyse der Ist-Situation wurde ein detailliertes Projektvorgehen und eine kompakte Projektorganisation abgeleitet.
Zusammen mit c2 consulting modifizierten und implementierten drei Teams in den Themen Produktentstehung, Qualitäts-Management und Managementsysteme notwendige Prozesse und Methoden. Parallel wurde die Disposition und Arbeitsvorbereitung an die optimierten Prozesse angepasst. Pilotprojekte brachten die Verbesserungen sofort in Anwendung, nach deren erfolgreichem Abschluss wurden die optimierten Strukturen flächig implementiert. Breit angelegte Trainings in den projektrelevanten Themen begleiteten die Umsetzung und stellen die Nachhaltigkeit der Installation sicher.

DIE ERGEBNISSE

Das Audit wurde durchgeführt, die festgestellten Verbesserungen sind überdurchschnittlich, die gute Geschäftsbeziehung zum A-Kunden ist wieder hergestellt.
Der Produktentstehungsprozess ist mit denen der Kunden verzahnt, die Ergebnisse der Produktanläufe stellen die Kunden zufrieden.
Das Qualitätsmanagement ist modifiziert:

  • Ein Kontinuierlicher Verbesserungsprozess ist implementiert.
  • Six Sigma / DMAIC Elemente werden zusätzlich zur Problemlösung eingesetzt.
  • Der Herstellprozess ist effizient und wird prozessfähig.

WARUM C2 CONSULTING?

In der angespannten Situation galt es, Konzeption, Umsetzung und Change Management schnell und nachweisbar zu realisieren. Die ENSINGER GmbH erkannte, dass dies nur durch den konzentrierten Einsatz zusätzlicher, externer Ressourcen zu erreichen war.
c2 consulting garantiert sowohl die notwendige Methodenkompetenz als auch die schnelle und erfolgreiche Implementierung der richtigen Werkzeuge durch intensives Coaching aller Mitarbeiter vor Ort, mitten im Geschehen.
c2 consulting knüpft die Honorierung an den Projekterfolg und entspricht so dem Wunsch nach einer Risikobeteiligung.

PROJEKTBERICHT

Den Projektbericht zur Optimierung der Strukturen der Geschäftsprozesse Produktentstehung und Qualitätsmanagement bei einem Zulieferer der Automobilindustrie anhand des Beispiels Ensinger GmbH können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.