PROJECT MANAGEMENT | PRODUCT DEVELOPMENT

PROJEKTBERICHT THIELEN GMBH & CO. KG:
INTERIMSMANAGEMENT FÜR DIE PRODUKTIONSPLANUNG UND -STEUERUNG BEI EINEM ZULIEFERER DER AUTOMOBILINDUSTRIE

HINTERGRUND

“Wir müssen jetzt unsere Prozesse und Methoden in der Produktion weiter optimieren um den steigenden Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Zwei Themen müssen wir sofort anpacken: Das Management der täglichen Produktionsaktivitäten bei gleichzeitiger Optimierung der Strukturen.”
Dr. Claus-Michael Honsel, Geschäftsführer

ZIELSETZUNG

Vor dem Hintergrund fehlender Managementkapazitäten in der Produktion ergab sich eine doppelte Zielstellung für das Interimsmanagement:
1. Sofortige Übernahme der Verantwortung für die Produktionsplanung und -steuerung, um die Anlagenproduktivitäten zu erhöhen und damit die spezifischen Kosten zu senken

2. Optimierung der Managementstrukturen und Arbeitsabläufe unter intensiver Einbindung der Mitarbeiter als Voraussetzung für die Nachhaltigkeit der erreichten Produktivitätssteigerung

ERGEBNISSE

Der Interimsmanager wurde sofort von allen Mitarbeitern akzeptiert und konnte so die fehlenden Personalkapazitäten ergänzen. Die notwendigen Produktionsmengen wurden
nachhaltig erreicht:

  • Steigerung der Anlagenproduktivität um 15%
  • Reduzierung der Produktionsrückstände auf unter 2%

“Der Einsatz des Interimsmanagers war die richtige Entscheidung. Er hat nicht nur schnell die notwendigen Produktivitäten realisiert, sondern auch durch die intensive Zusammenarbeit mit jedem einzelnen Mitarbeiter die gesamte Organisation auf ein anderes Leistungsniveau gehoben.”
Dr. Claus-Michael Honsel, Geschäftsführer

THIELEN GMBH & CO. KG

Strategisch positioniert ist die Thielen GmbH & Co. KG als Lieferant der Automobilindustrie für Aluminium-Druckguss-Komponenten mit hoch komplexen Geometrien. Gegründet im Jahr 1974, erfolgte im Jahr 2006 die Übernahme durch den jetzigen (geschäftsführenden) Gesellschafter. Ca. 75 Mitarbeiter gießen und bearbeiten Produkte u.a. für das Abgasmanagement sowie für Kettenspanner. Der erwirtschaftete Umsatz beträgt 8 Mio Euro.

DIE HERAUSFORDERUNG

Im Wirkfeld von Kunden, Investoren und Mitarbeitern sind optimierte und zeitgemäße Systeme, Prozesse und Methoden eine unabdingbare Voraussetzung, um die angestrebten Unternehmensziele zu erreichen. Die organisatorische Struktur der Thielen GmbH & Co. KG konnte die notwendigen Produktionsmengen nicht sicherstellen. Um dieser Situation gerecht zu werden, war ein Optimierungsprojekt alleine nicht zielführend, ein gleichzeitiges Interimsmanagement musste für eine sofortige Verbesserung der Produktionsleistung sorgen. c2 consulting wurde deshalb zur Unterstützung hinzugezogen.

DAS ZIEL

Kurzfristiges Ziel war die reibungslose Übernahme der Aufgaben der Produktionsleitung durch den Interimsmanager, um aktuelle Rückstände schnell zu reduzieren und Produktionskapazitäten zu erhöhen. Mittelfristige Zielstellung war die Implementierung eines auf Kennzahlen gestütztes Produktionsmanagementsystems und die Gestaltung sowie Umsetzung optimierter Arbeitsabläufe, um die Anlagenproduktivität um 15% zu steigern.

DAS VORGEHEN

Sofortmaßnahmen:
Nach einer kurzen Analyse der operativen Prozesse und der aktuellen Anlagenleistungen implementierte der Interimsmanager sofort den OEE als tägliche Messgröße der Produktionsleistung. Die dadurch sichtbar gewordenen Gründe für Produktivitätsverluste wurden gemeinsam mit der Qualitätsfunktion durch Six Sigma Methoden und 5S Werkzeuge schnell und nachhaltig reduziert. Eine pragmatische Methode zur wöchentlichen Produktionsplanung wurde entwickelt und vom Interimsmanager zur Rückstandsreduzierung eingesetzt. Als weitere Unterstützung der Material- und Informationsflüsse sind das PPS-System neu konfiguriert und die späteren Anwender praxisnah geschult worden. Dieses wird im weiteren Ausbau die
Produktionsplanungstechniken weiter verfeinern.
Ein intensives Trainingsprogramm für die Mitarbeiter schaffte die Voraussetzung zur nachhaltigen Optimierung der unternehmensinternen Prozesse und Managementstrukturen. Der Interimsmanager gestaltete nach der jeweiligen Trainingseinheit die notwendigen organisatorischen Strukturen und konnte so zeitnah die betroffenen Mitarbeiter bei der Anwendung der neuen Methoden und Werkzeuge
coachen.
Tägliche Produktionsbesprechungen, wöchentliche Planabstimmungen und Kennzahlenanalysen wurden vom Interimsmanager optimiert und moderiert. Diese sind nun die Basis für das ganzheitlich orientierte Abteilungsmanagement und liefern die Anstöße für den internen, kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Als dessen Werkzeug ist die Six Sigma Methodik DMAIC an die Anforderungen der Thielen GmbH & Co. KG angepasst und implementiert worden.

DIE ERGEBNISSE

Alle Mitarbeiter akzeptierten den Interimsmanager – vor dem Hintergrund seiner Erfahrung und Persönlichkeit – sofort: er konnte die fehlenden Personalkapazitäten ergänzen, die notwendigen Produktionsmengen sicherstellen und die operativen Strukturen nachhaltig optimieren. Die quantitative
Zielstellung wurde innerhalb von 7 Monaten erreicht:

  • Steigerung der Anlagenproduktivität um 15%
  • Reduzierung der Produktionsrückstände auf unter 2%

WARUM C2 CONSULTING?

Wesentliche Erfolgskomponente im Interimsmanagement ist die sofortige Akzeptanz bei der Mannschaft, nur so kann es dem Interimsmanager gelingen, in kurzer Zeit die erforderlichen Maßnahmen umzusetzen. Voraussetzung dafür ist, dass der Interimsmanager mit operativer Erfahrung und hoher Sozialkompetenz auftritt.
Alle Mitarbeiter von c2 consulting verfügen über langjährige Industrieerfahrung und somit über praxisnahe Methodenkenntnisse und ein hohes Maß an Sozialkompetenz. c2 consulting erreicht dadurch schnelle und ergebnisorientierte Implementierungen vor Ort, mitten im Geschehen.

PROJEKTBERICHT

Den Projektbericht zum Interimsmanagement für die Produktionsplanung und -steuerung bei einem Zulieferer der Automobilindustrie anhand des Beispiels Thielen GmbH & Co. KG können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.